Gold für wastebox.biz

Entsorgungs App gewinnt Logistikpreis 2018.

Im Rahmen der Abendgala des 25. Österreichischen Logistiktages wurde der begehrte Preis am 12. Juni 2018 im Design Center Linz an den Umweltpionier übergeben.

Baustellenentsorgung 4.0

„Digital in die Zukunft“ – unter diesem Motto stand auch in diesem Jahr die Vergabe des 10. Österreichischen Logistikpreises im Design Center Linz. Unter drei Finalisten kürte die Jury des Vereins Netzwerk Logistik (VNL) letztendlich die Saubermacher Dienstleistungs AG mit ihrem innovativen Projekt wastebox.biz zum Sieger des diesjährigen Bewerbs. Mit wastebox.biz ist es Saubermacher gelungen, eine vielversprechende Lösung für die Baustellenentsorgung der nächsten Generation zu entwerfen. So können Unternehmen einfach und vollkommen transparent die effiziente Entsorgung ihrer Abfälle mit dem Smartphone organisieren. Die digitale Plattform vernetzt Kunden und Lieferanten in Echtzeit. Gleichzeitig wird die Umwelt geschont, da die App die Bestellung an alle nächstgelegenen Fahrzeuge meldet. Die gesamte Business-Logik, Schnittstellen (APIs) und Webportale bzw. Administrationsportale wurden intern gemeinsam mit interdisziplinären Teams entwickelt und implementiert. Führend im Projekt war das hauseigene Smart Service Team von Saubermacher.

Expansion eines Erfolgsprojekts

Künftig wird die Baustellenentsorgung neben Österreich auch in Deutschland, Frankreich und Großbritannien mit der wastebox.biz App digital organisiert. Der weltweit tätige Umweltkonzern Veolia bringt die vom österreichischen Recyclingunternehmen Saubermacher entwickelte Plattform nun erstmals in Deutschland auf den Markt.

Über den Logistikpreis

Der Österreichische Logistik-Preis wird seit 2008 jährlich vergeben und zeichnet Unternehmen aus Industrie und Handel für herausragende Innovationen im gesamtlogistischen Prozess zur Erreichung der Unternehmensziele aus.

 

Weitere Informationen erhalten Sie auch in der aktuellen Presseaussendung.

 

Fotorechte: Saubermacher